Verabschiedung und Stabübergabe im VdR

1507 vdrDer Verband der deutschen Rauchtabakindustrie (VdR) hat im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung Franz-Peter Marx gewürdigt und mit dem goldenen Tabakblatt ausgezeichnet. Patrick Engels, Vorsitzender des VdR, sagte in seiner Laudatio, dass Marx es in den vergangenen 32 Jahren Tätigkeit für den VdR hervorragend verstanden habe, die branchenpolitischen Anliegen der deutschen Rauchtabakindustrie bei seinen Verhandlungspartnern zu vertreten.

Weiterlesen

InterTabac 2015 ausgebucht

Wichtigster Branchentreff mit neuer Parallelmesse

InterTabac Logo 05 Claim Info 2015 verti D RGBDie InterTabac in der Messe Westfalenhallen Dortmund schickt sich auch 2015 an, das internationale Forum für Hersteller, Importeure und Händler von Tabakwaren oder Artikeln des Raucherbedarfes zu sein. Die weltgrößte Fachmesse ihrer Art war im Mai bereits ausgebucht. Erstmals findet mit der InterSupply in diesem Jahr auch eine zweite, begleitende Fachmesse in Dortmund statt.

2015 wird die InterTabac vom 18. bis 20 September veranstaltet. Wie immer haben ausschließlich Fachbesucher Zutritt. Nachdem die InterTabac im vergangenen Jahr eine Rekordgröße erreicht und fünf Messehallen belegt hatte, knüpft sie in diesem Jahr nahtlos an den Erfolg an. Bereits jetzt sind die Westfalenhallen 4, 5, 6, 7 und 8 ausgebucht.

Weiterlesen

Liberty Award vergeben

Martin DurmMartin Durm, Auslandsreporter und Moderator beim SWR2 erhält den Reemtsma Liberty Award 2015 für sein Radio-Feature "Syrisches Inferno – Ein Bürgerkrieg eskaliert". Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert. Martin Durm überzeugte die Jury mit einer eindringlichen Reportage über die Lebenswirklichkeit der Menschen in Zeiten des Bürgerkriegs in Syrien.

Weiterlesen

VDZ: Mehr Schutz für geistiges Eigentum

Zum Welttag des Geistigen Eigentums am 26. April 2015 fordert der Deutsche Zigarettenverband DZV die Bundesregierung auf, geistiges Eigentum in der Europäischen Union und weltweit besser zu schützen. „Es genügt nicht, wenn die Bundesregierung in Sonntagsreden das geistige Eigentum hochleben lässt, sich bei konkreten Verletzungen der Rechte deutscher Markenrechtsinhaber im Ausland aber in peinliches Schweigen hüllt“, erklärte DZV-Geschäftsführer Jan Mücke in Berlin.

Weiterlesen

F. P. Marx geht in den Ruhestand

Michael von Foerster (48) neuer VdR-Hauptgeschäftsführer

Franz Peter MarxNeuer Hauptgeschäftsführer des Verbandes der deutschen Rauchtabaktindustrie (VdR) wird Michael von Foerster. Er tritt zum 1. Juli 2015 die Nachfolge von Franz Peter Marx (Foto) an, der sich nach 28 Jahren in den Ruhestand verabschiedet.

Michael von Foerster kommt als Leiter des Berliner Büros für Regierungs- und Öffentlichkeitskontakte der Bosch Sicherheitssysteme GmbH zum VdR. Davor war der 48-jährige Volljurist beim Start-Up-Unternehmen L1 Identity Solutions AG als Leiter Human Resources und Public Affairs tätig. Seine Karriere begann er bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und setzte sie als Mitglied der Geschäftsführung bei den Unternehmensverbänden im Land Bremen fort. Patrick Engels, Vorsitzender des VdR und mittelständischer Tabakhersteller in der vierten Familiengeneration, sagt zum Wechsel: „Mit Michael von Foerster konnten wir eine ausgewiesene Persönlichkeit für unseren Verband und den anstehenden Herausforderungen gewinnen“.

Weiterlesen

Neuer Look für die VdR-Website

Mit neuem Look, stärkeren Bildern, sowie einer klaren und sehr benutzerfreundlichen Navigation hat der VdR seinen Internetauftritt unter www.verband-rauchtabak.de komplett überarbeitet.

Die aufgeräumte und klare Struktur weist dem „User“ den schnellen Weg zu zentralen Standpunkten des Verbandes, zum Tabakmarkt, zu seinen Mitgliedern, zur Tabakkultur und zur beliebten Kolumne Marx & Engels. Natürlich erfährt der Interessent auch weiter alles Wissenswerte rund um Feinschnitt, Pfeifentabak, Kau- und Schnupftabak in Text, Bild und Ton.

Weiterlesen

Tabakspezialist Logo Hier öffnet sich Ihnen eine Seite über den Genuss von Tabak. Für die Benutzung müssen Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben.