Filialisten gewinnen

PGV LogoDer deutsche Pressegroßhandel hat zur Kalenderwoche 39/2020 bundesweit 93.568 presseführende Einzelhändler mit Zeitungen, Zeitschriften und pressenahen
Zusatzsortimenten beliefert. Das zeigt die Einzelhandelsstrukturanalyse (EHASTRA), die der Gesamtverband Pressegroßhandel (GVPG) Ende
letzten Jahres veröff entlichte. Der stationäre Presseeinzelhandel befi ndet sich in einem strukturellen Anpassungsprozess. Seit Herbst
2019 konnten bundesweit mehr als 2.300 Neukunden gewonnen werden. Im gleichen Zeitraum gaben rund 6.200 Einzelhändler den Verkauf von Printprodukten auf. Dies ergibt einen Rückgang von rund -4,0 % (Vorjahr: -3,7%). 


„Der schon in den Vorjahren zu beobachtende Strukturwandel im Presseeinzelhandel hält auch im Jahr 2020 an“, erläutert Felix Wahlich, Vorstand Marktanalyse des Gesamtverbandes Pressegroßhandel, die Zahlen. „Der Trend wachsender Marktanteile der fi lialisierten Vertriebsformen zulasten des fragmentierten Einzelhandels setzt sich stetig fort. Der Strukturwandel hat sich durch die Corona- Pandemie insgesamt jedoch nicht spürbar verschärft“,
so Wahlich. Im internationalen Vergleich gilt das käufernahe Vertriebsnetz als vorbildlich. Es gewährleistet nach wie vor eine fl ächendeckende Versorgung
der Bevölkerung mit Presseprodukten in Deutschland. Gegen den Trend wächst die Filialanzahl großer Drogeriemärkte, Buchhandlungen und Supermärkte. Die Entwicklung der EH-Standorte der Geschäftsarten Großformen des Einzelhandels, Discounter und Tankstellen ist weitgehend stabil. Supermärkte bleiben
die wichtigste Geschäftsart im Presseeinzelverkauf, gefolgt von Presse-Fachgeschäften und den Großformen des Einzelhandels. Mit einem EH-Anteil von rund 27 Prozent wird in den Verkaufsstellen dieser drei Geschäftsarten rund 61 Prozent des gesamtem Presseumsatzes generiert. Die Hälfte der Presseeinzelhandelsgeschäfte sind ungebundene, fragmentierte  Einzelhändler (50,0 Prozent) – mit weiter abnehmender Tendenz. Unter den Großkunden wachsen die gebundenen Einzelhändler (+6,6 Prozent), während die regiebetriebenen Filialisten einen Rückgang verzeichnen (-2,5 Prozent). Insgesamt steigt die Anzahl Großkunden damit um 1,4 Prozent.

PGV Grafik

 

 

Tabakspezialist Logo Hier öffnet sich Ihnen eine Seite über den Genuss von Tabak. Für die Benutzung müssen Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben.
Diese Webseite nutzt Cookies.

Um die Funktionalität und den Inhalt der Website zu optimieren, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen